Immobilienverkauf im Herbst - 5 Verkaufstipps

Immobilienverlauf im Herbst Der Herbst ist da! Die Tage sind nun wieder kürzer, wir können einen schönen Altweibersommer genießen oder regnerische und stürmische Tage erleben.

Wenn Sie jetzt eine Immobilie zum Verkauf anbieten möchten, sollten Sie unbedingt ein paar kleine, aber entscheidende Tipps beachten.

  1. Laub und Co! Der Garten muss trotz der Jahreszeit tiptop gepflegt sein, d.h. keine wilden Laubberge auf der Wiese, vertrocknete Blumenstöcke an jeder Ecke, Brombeerranken im Gebüsch oder Rasen zwischen den Platten. Ja, im Herbst fällt einfach nochmal viel Arbeit im Garten an, aber die soll der Interessent bitte nicht sehen! Denn anstehende Arbeit ist einfach kein guter Kaufgrund.

  2. Es werde Licht! Generell rate ich bei anstehenden Besichtigungen dazu, alle möglichen Lichtquellen im Objekt anzumachen, damit die Immobilie im besten Licht erstrahlt, hell und freundlich wirkt. Im Herbst gilt diese Regel doppelt und Sie sollten unbedingt darauf achten, dass auch wirklich alle Lampen in der Immobilie funktionieren. Sie oder der von Ihnen beauftragte Makler sollte unbedingt vor den Interessenten am Objekt sein und alle Lichter anmachen. Der 1. Eindruck zählt und eine helle Wohnung an einem trüben Tag wirkt positiv auf die Kaufentscheidung!

  3. Jahreszeitliche Deko Generell halte ich mich bei jahreszeitlicher Deko eher zurück, aber was gibt es schöneres als üppig blühende Chrysanthemenbüsche in allen herbstlichen Farben. Nehmen Sie die wärmenden Farbtupfer als Einladung in den Eingangsbereich oder als Augenweide auf dem Balkon und auch im Garten. Sollte die Verkaufszeit in den Winter über gehen, sollten Sie die verblühte Dekoration jedoch unbedingt wieder entfernen.

  4. Kalte Füße? Wenn es im Herbst schon kalte Tage hat, schalten Sie bitte die Heizung auch im unbewohnten Objekt an. Eine Besichtigung im Kalten möchte man einfach nur schnell hinter sich bringen und es bleibt kein wohliges Bauchgefühl bei den Interessenten übrig, was wiederrum nicht für den Kauf der Immobilie spricht.

  5. Sauwetter und Straßenschuhe Ja, wenn so eine kaufwillige Familie an einem Regentag zur Besichtigung kommt, kann das ganz schön auf den Boden gehen. Die Schuhe ausziehen ist manchem Interessenten nicht so recht. Die Lösung: Bieten Sie Ihren Interessenten kleine Überzieher für die Schuhe an. Diese gibt es für wenig Geld zu erwerben und bieten eine saubere Lösung für Sie und Ihre Interessenten.

Eine schöne Herbstzeit mit einem schnellen und guten Immobilienverkauf wünscht Ihnen

Ihre Senta Hoffmann